Waldstück wird umgebaut

Spaziergängern ist es im Naherholungsgebiet an der Saale schon längst aufgefallen. Im Krumholz wurden in der vergangenen Woche entlang des Fußwegs zwischen dem Ausflugslokal „Reimann“ und der Jugendherberge nahezu alle Bäume gefällt.

Das Waldstück, was fast vollständig aus Pappeln bestand, wurde vom zuständigen Forstamt gerodet.

Auf der knapp drei Hektar großen Fläche wird künftig ein Mischwald angelegt, der überwiegend aus Eschen, Eichen und Ulmen bestehen soll.

Blick aus Richtung „Reimann“ in die gerodete Waldfläche. Hier werden bald junge Eichen wachsen.